Drucken

Übersicht Strömung

Strömungsmesstechnik

Strömungsmesstechnik

Bestimmung der Strömungsgeschwindigkeit mit Staurohren.


Prandtl-Staurohre, S-Pitot Staurohr, Differenzdruckmessgeräte

Mit unseren Staurohren und Differenzdrucksensoren können folgende Parameter gemessen werden:

  • der Kanaldruck,
  • die Geschwindigkeit des Gases,
  • Menge des strömenden Gases.

Vorteile:

  • verursachen in Rohrleitungen keinen nennenswerten Druckverlust, 
  • lageunabhängig,
  • Abweichungen der Ausrichtung bis zu 15° beeinflussen die Messungen nicht,
  • kleine Durchgangsbohrung in der Kanalwand,
  • schnelle Messungen.

Allgemein sind Staurohre eine Kombination aus Pitotrohr (Staudruck) und Piezorohr (statischer Druck). Wird die Differenz zwischen den Drücken mit einem Differenzdruckmessgerät ermittelt, erhält man den durch die Strömung verursachten dynamischen Druck. Dieser dynamische Druck steht mit der Dichte des Gases und der Gasgeschwindigkeit in Beziehung. Kennt man die Dichte des Gases, lässt sich über den Differenzdruck die Gasgeschwindigkeit berechnen.

Mit unseren hochpräzisen Mikromanometern erlaubt die Staurohrmessung weitaus genauere Messwerte als andere Messmethoden.


 

 


Staurohre - EN 16911

Staurohre - EN 16911

Staurohre nach Prandtl- , L-, S- oder Zylinder Sonden nach EN 16911. Auf Wunsch mit Werksprüfprotokoll.

 


 

Druck- und Temperatur-Sensoren

Druck- und Temperatur-Sensoren

Differenz- und Absolutdrucksensoren für die Staurohre, Temperatursensoren für Thermoelemente.